6 knallende Rezepte mit Cannabis

Beliebte Cannabis Rezepte

Cannabis wird schon längst nicht mehr nur in Joints oder in der Bong geraucht, mittlerweile – vor allem in Amerika – widmen sich zahlreiche Hobbyköche der Zubereitung von Speisen, die mit Cannabis versetzt sind. Und wir sprechen hier nicht nur von den schon länger bekannten „Space Cookies“, sondern von richtigen Mahlzeiten oder leckeren Dessert mit dem besonderen Extra-Kick.

Wir wollen Euch heute 6 Rezepte vorstellen, die das nächste Familienessen (für die Erwachsenen) garantiert zu einem High-light werden lassen.

Für die Rezepte benötigt Ihr entweder Cannabutter (hier <- geht es zum Rezept) oder Cannaöl. Um Cannaöl zuzubereiten verfahrt Ihr genauso wie bei dem Cannabutter-Rezept, nehmt allerdings statt der 250 Gramm Butter entweder die gleiche Menge Olivenöl (für herzhafte Speisen) oder Kokosöl für Süßes. Das Öl wird allerdings über Nacht im Kühlschrank nicht so fest wie die Butter, Ihr werdet sie also vorsichtig mit einem Löffel abschöpfen müssen.

1. Superfudgy Cannabis-Brownies

Superfudgy Cannabis-BrowniesIhr steht total auf richtig schokoladige Brownies, die es in sich haben? Dann müsst Ihr dieses Rezept ausprobieren!

Zutatenliste:

  • 100 Gramm Zartbitter-Schokolade, gehackt
  • 125 Gramm Cannabutter
  • 50 Gramm ungesalzene Butter
  • 250 Gramm feiner Zucker
  • 30 Gramm ungesüßtes Kakaopulver
  • 3 Eier
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 125 Gramm Mehl
  • ½ TL Salz
  • 80 Gramm Gehackte Haselnüsse
  • 80 Gramm gehackte weiße Schokolade

Als erstes heizt Ihr den Ofen auf 175° Celsius bei Ober- und Unterhitze vor. Nun müsst Ihr die Schokolade und Butter gemeinsam schmelzen, entweder über dem Wasserbad oder aber in der Mikrowelle. Wenn sich eine schön glänzende Masse gebildet hat, wird der Zucker, der Kakao, Salz und Vanillezucker eingerührt und danach die Eier hinzugefügt. Zuletzt kommt das Mehl in die Mischung, die nun ein laufender, aber zähflüssiger Teig sein sollte.

Die Mischung wird nun in eine rechteckige Backform (Auflaufform) gegeben, die ca. 20 x 28 cm groß sein sollte. Oben auf die Masse werden nun die gehackten Hasselnüsse und die weiße Schokolade gegeben und das ganze kommt für etwa 25 – 30 Minuten in den Ofen.

Auskühlen lassen, mit dem Messer in Portionen schneiden, fertig!

2. Weiche Müsliriegel mit Cannabutter

Weiche Müsliriegel mit CannabutterIhr wollt einen Snack, der Euch nicht nur in Hochstimmung versetzt, sondern auch gesund ist und Energie für den Tag spendet? Diese Müsliriegel schmecken nicht nur prima, sie sind auch blitzschnell zubereitet!

Ihr braucht:

  • Öl zum Ausfetten der Backform
  • 500 Gramm Schnellkochhaferflocken
  • 120 Gramm Mehl
  • 1 TL Kaisernatron
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 150 Gramm geschmolzene Cannabutter
  • 150 Gramm Honig
  • 75 Gramm braunen Zucker
  • 250 Gramm gemischte Schokotropfen, Walnüsse, Erdnüsse, Sonnenblumenkerne, Rosinen, Kokosflocken etc. (hier ist Euer Kreativität keine Grenze gesetzt, nehmt einfach, was Ihr am liebsten mögt!)

Zubereitung:

Zunächst heizt Ihr den Ofen auf 160° Celsius vor. Danach vermischt Ihr sämtliche Zutaten gründlich in einer großen Schüssel.

Bereitet nun eine Auflaufform vor, indem Ihr sie gleichmäßig mit Öl einschmiert. So bleiben Eure Müsliriegel später nicht kleben oder gehen beim Schneiden kaputt. Füllt nun die Masse in die Auflaufform. Sie sollte möglichst gleichmäßig verteilt werden.

Das Ganze kommt nun für etwa 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Die Oberfläche sollte schön goldbraun sein, bevor Ihr sie aus dem Ofen holt. Anschließend eine halbe Stunde auskühlen lassen und dann in Riegel schneiden.

Die Müsliriegel sind herrlich weich und zäh und lassen sich perfekt einfrieren und für später aufbewahren.

3. Käse-Cannabis-Makkaroni

Käse-Cannabis-MakkaroniDieses Gericht war schon zu Kinderzeiten (damals natürlich ohne Cannabis) ein echter Renner und mit ein wenig Cannabutter wird es jetzt erst Recht zu einem Eurer absoluten Lieblingsrezepte werden!

Zutaten:

  • 250 Gramm Makkaronis oder Gabelspaghetti
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Salz

Für die Käsesauce:

  • 5 EL Cannabutter
  • 60 Gramm Mehl
  • ½ Liter warme, aber nicht kochende, Milch
  • 100 Gramm geriebener Mozzarella
  • 200 Gramm geriebener Cheddar (oder ein anderer würziger Käse)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • ½ TL frisch geriebener Pfeffer
  • ½ TL Muskatnuss
  • 100 Gramm Semmelbrösel / Paniermehl
  • 200 Gramm Gruyere-Käse

Für die Zwiebelringe:

  • Öl
  • Eine geschälte und in Ringe geschnittene Zwiebel

Als erstes solltet Ihr den Backofen auf 175° Celsius vorheizen. Nebenbei kocht Ihr die Nudeln nach Packungsangabe mit einem Löffel Öl und Salz und lasst sie anschließend gut abtropfen.

Für die Käsesauce lasst zunächst die Cannabutter in einem Topf schmelzen und fügt dann das Mehl hinzu. Ihr müsst die Mischung konstant für ca. 5 Minuten rühren, sodass sich keine Klümpchen bilden. Nun fügt man langsam und unter ständigem Rühren die Milch hinzu und lässt das Ganze ein bis zwei Minuten kochen, bis sich eine schöne cremige Konsistenz gebildet hat. Anschließend kommt der Mozzarella, der Cheddar, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Muskatnuss in den Topf. Zum Schluss fügt Ihr die vorher gekochten Nudeln in die Mischung und lasst es nochmals für einige Minuten leicht schmurgeln.

Jetzt könnt Ihr die Masse entweder in Portions-Auflaufförmchen oder eine große Form eingießen, die Ihr vorher mit Butter oder Öl eingefettet haben solltet.

Mischt nun in einer kleinen Schüssel den Gruyere-Käse, die Semmelbrösel und 1 EL Öl und verteilt die Mischung auf der Käse-Nudel-Masse. Ab in den Ofen für etwa 25 – 30 Minuten, bis sich oben eine goldene Kruste gebildet hat.

Während Eure Nudeln im Ofen sind, könnt Ihr Euch um die Zwiebeln kümmern. Diese müssen in Öl oder Butter geschmort werden, bis sie eine schöne goldene Farbe angenommen haben. Sind Eure Nudeln fertig, kommen die Zwiebeln zum Abschluss auf die Förmchen und Ihr könnt die unwiderstehlichen Käsenudeln mit Cannabis auftischen!

4. Erdnussbutter-Cookies mit Dope

Erdnussbutter-Cookies mit DopeErdnussbutter-Cookies sind vor allem in Amerika ein echter Renner – aber auch uns schmecken die knusprig-cremigen Leckereien hervorragend. Und mit Cannabutter verfeinert sorgen sie für einen sanften und doch heftigen Rausch.

Zutaten:

  • 115 Gramm Erdnussbutter (ob mit Stücken oder ohne ist egal)
  • 4 EL weiche Cannabutter
  • 60 Gramm Zucker
  • 60 Gramm braunen Zucker
  • 60 Gramm Mehl
  • 1 Ei
  • Eine Prise Salz

Wie immer wird als allererstes der Ofen auf 160° Celsius vorgeheizt. Anschließend vermengt Ihr sämtliche Zutaten in einer Schüssel, bis Ihr eine cremige Masse habt, die nicht zu flüssig ist.

Teilt den Teig in 15 gleichgroße Bällchen, die Ihr anschließend auf dem mit Backpapier ausgelegtem Backblech flach drückt. Die Kekse sollten ungefähr einen Durchmesser von 5 -6 Zentimetern haben, Ihr könnt allerdings natürlich auch mehr Bällchen formen und kleinere Kekse daraus zaubern.

Ab mit dem Backblech in den Ofen und die Kekse backen, bis sie an den Seiten ganz leicht Farbe annehmen (ca. 8-10 Minuten). Auskühlen lassen und genießen!

5. Sexy Schokoladen-Erdbeeren

 Sexy Schokoladen-ErdbeerenDie perfekte Nascherei für das nächste Date mit der Liebsten sind diese fruchtig-süßen Erdbeeren, die in eine Mischung aus Schokolade und Cannaöl gedippt werden! Die Zubereitung dauert nur wenige Minuten und Eure Liebsten werden garantiert nicht nur davon Herzklopfen kriegen!

Zutaten:

  • 2 EL Canna-Kokosöl
  • 200 Gramm Kuvertüre (Zartbitter / Vollmilch oder weiß, ganz nach Geschmack)
  • Frische ganze Erdbeeren

Zunächst packt Ihr die gehackte Schokolade mit dem Canna-Kokosöl in eine mikrowellengeeignete Schüssel und erhitzt diese für 30 Sekunden. Gut umrühren und wieder in die Mikrowelle, diesmal für 15 Sekunden. Wiederholt den Vorgang, bis Ihr eine flüssige homogene Masse erhaltet, die Ihr wieder auf Zimmertemperatur abkühlen lasst.

Jetzt vorsichtig die Erdbeeren mit der Unterseite voran in die Schokolade tauchen, austrocknen lassen und fertig ist dieser verführerische Snack!

6. Ein gesunder Smoothie mit Schuss

Vitamine und Cannabis, passt das zusammen? Natürlich tut es das! Vor allem, wenn man die gesunden Zutaten vorher in Canna-Kokosöl anbrät!

Zutaten:

  • 2 EL Canna-Kokosöl
  • 1 große, gefrorene Banane, in Scheiben geschnitten
  • 250 – 300 ml Kokosmilch
  • 200 Gramm gefrorene Erdbeeren
  • 4 EL Granatapfelsaft
  • 2 EL Granatapfelmolasse (gibt es z. B. im türkischen Supermarkt)

Erhitzt das Canna-Kokosöl in einer kleinen Pfanne und bratet die Bananenscheiben für etwa vier Minuten an. Dabei sollte das Öl nicht zu heiß werden!

Füllt die restlichen Zutaten in einen Mixer und fügt die Banane hinzu. Versucht, auch das gesamte Öl in der Pfanne mit in den Behälter „auszukratzen“. Jetzt wird der Smoothie ordentlich gemixt, bis sich alle Zutaten zu einer cremigen Flüssigkeit vermengt haben. Teilt sie in zwei große Gläser auf. Wer will, kann den Smoothie noch mit einem Spritzer Honig versüßen!

Disclaimer: diese Rezepte sollten niemals und unter keinen Umständen von Kindern oder Jugendlichen unter 18 Jahren gegessen werden! Also auch bei der Lagerung aufpassen, dass die Kids nicht etwa aus Versehen die leckeren Cookies auf dem Küchentresen zu Fassen kriegen!

Weitere Themen
Canna-Butter – so gelingt sie perfekt!
THC-haltiger Hanf Tee – heilsames High, genussvoll zelebriert
THC extrahieren