Canna-Sirup verleiht Getränken den letzten PfiffCanna-Sirup verleiht Getränken den letzten Pfiff

Nutzer medizinischen Cannabis‘ sind oft auf der Suche nach Wegen, ihre Medikation auf anderem Weg als durch Verbrennung zu sich zu nehmen. Und auch Genuss-Kiffer haben das Kochen und Herumexperimentieren mit dem Gras für sich entdeckt.

Neben der bekannten Cannabutter und Cannaöl gibt es allerdings noch eine weitere Möglichkeit, die sich vor allem dafür eignet, in Getränken genutzt zu werden: Canna-Sirup.

Denn was nur wenige wissen, ist, dass sich pflanzliches Glycerin (neben Alkohol) sehr gut dazu eignet, Cannabinoide zu lösen. Glycerin gibt es in jedem gut sortiertem Reformhaus oder aber in der Apotheke. Für Dampfer ist Glycerin ein guter, alter Bekannter, denn er ist oft Bestandteil von Liquids für e-Zigaretten.

Doch wie kann man daraus Canna-Sirup herstellen?

Ihr braucht:

  • 6 – 7 Gramm gutes, gemahlenes Gras
  • 3 Tassen Trinkwasser
  • 3 Tassen feinster Zucker
  • 3 EL PG (Pflanzliches Glycerin)

Materialien:

  • Einen mittelgroßen Topf
  • Einen Kochlöffel
  • Käsetuch / Kaffeefilter
  • Paar Einmal-Handschuhe
  • Eine Schüssel
  • Verschließbares Gefäß (z.B. Pipettenflasche o.ä.)

Die Zubereitung:

Schnappt Euch euren Topf, befüllt ihn mit drei Tassen Wasser und bringt es zum Kochen. Jetzt die Temperatur auf mittlere Größe runter drehen und das fein gemahlene Gras hinzufügen. Ruhig ein wenig durchrühren, sodass das Gras auch ordentlich nass wird und nicht nur einfach auf der Oberfläche schwimmt.

Als nächstes schüttet Ihr vorsichtig den Zucker und rührt, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Lasst die Mischung jetzt etwa eine halbe Stunde köcheln, allerdings nicht zu heiß werden lassen! Zum einen, weil die Cannabinoide durch zu heiße Temperaturen zerstört werden können, und zum anderen, damit der Zucker nicht karamellisiert.

Jetzt die Temperatur auf kleinste Flamme zurückschalten und das pflanzliche Glyzerin einmischen. 5 – 6 Minuten sieden lassen und ab und zu vorsichtig umrühren.

Für den nächsten Schritt ist es ratsam, sich vorher die Einmal-Handschuhe überzuziehen. Nehmt Euch jetzt Euer Käsetuch oder den Kaffeefilter und spannt es über die Schüssel. Schüttet die komplette Flüssigkeit vorsichtig durch die Siebe in die Schüssel und drückt das Tuch mit dem aufgefangenen Gras vorsichtig aus, bis sämtliche Flüssigkeit ausgetreten ist.

Falls sich noch viele Graspartikel in der Flüssigkeit in der Schüssel befinden, wiederholt den Vorgang.

Lasst Eure Tinktur nur gut abkühlen, bevor Ihr sie in ein verschließbares Fläschchen abfüllt. Euer Canna-Sirup hält sich am besten kühl und trocken. Seine Potenz hängt natürlich immer von der Stärke Eures Grases ab, insofern können die Mengenangaben variieren. Auch, daran wie viele Löffel oder Tropfen Ihr benötigt, um Euren Getränken (oder Süßspeisen, oder Salatsoßen, oder, oder, oder) den letzten Pfiff zu verleihen, solltet Ihr langsam und schrittweise ausprobieren.

Viel Spaß!